Home
zurück

MDEA (MDE, Eve)

MDEA und MDA sind sehr eng mit MDMA verwandt. Beide Stoffe unterscheiden sich von Ecstasy und voneinander vor allem dadurch, wie gut eigene Gefühle wahrgenommen werden (entaktogene Wirkung), wie stark einfühlende Zustände (empathische Wirkung) und halluzinogene Effekte auftreten.

Substanz

Gewinnung

(3,4-Methylendioxyethylamphetamin) ist ein synthetisches Amphetaminderivat.

Erscheinungsform

Selten zusammen mit MDMA in Ecstasy enthalten.

Konsumformen

Meist geschluckt

Dosierung

100 – 150 mg (1.3 mg pro kg Körpergewicht, z.B. 1,3 x 80 kg = 100 mg)

Wirkung

Wirkungen

Vergleichbar mit der Wirkung von MDMA, milder, ohne einfühlende (empathogene) Wirkung, weniger euphorisierend und stimulierend, dafür berauschender; man fühlt sich eher „breit“. Bei hohen Dosen sind Halluzinationen möglich (MDEA wird im Körper zu MDA).

Wirkungseintritt

Nach 20 – 45 Minuten

Wirkdauer

4 – 6 Stunden

Risiken

Risiken und Nebenwirkungen

Übelkeit bis Brechreiz, Mundtrockenheit, Verkrampfung der Kiefermuskulatur, Erhöhung der Körpertemperatur, Schweissausbrüche, Koordinationsstörungen, Zittern und Schlafstörungen möglich.

Langzeitrisiken

Vergleichbar mit denjenigen von MDA: MDA ist neurotoxisch und hepatotoxisch (leberschädigend), selten kann es bei regelmässigem Konsum zu Schizophrenie-ähnlichen Symptomen und Panikattacken kommen.

Safer Use

  • Nutze das Drug-Checking! Falls dies nicht möglich ist, teste zuerst eine halbe Pille an.
  • Lege nicht gleich nach, warte zuerst zwei Stunden auf den Wirkungseintritt.
  • Verzichte auf Mischkonsum.
  • Beachte, dass MDA und MDEA nur eine MDMA-ähnliche Wirkung hervorrufen – nachlegen kann zu einer ungewollten Überdosis führen!
  • Lege an Partys Tanzpausen ein und geh zwischendurch an die frische Luft.
  • Lass dir Zeit, dich zu erholen, und mache regelmässig Konsumpausen.
  • Falls du Medikamente nehmen musst, informiere dich über die Wechselwirkungen.

News & Infos

05.07.2019
Festival-Sommer und Drogenkonsum: So kannst du die Risiken reduzieren
Radio Energy berichtete am 28. Juni über den Festival-Sommer und den damit...
21.03.2019
Club Lento mit rave it safe in der Turnhalle Bern (Progr)
Das neu formierte rave it save-Team hatte seinen ersten Einsatz.
30.01.2019
CONTACT Nightlife: Information und Beratung werden immer wichtiger
Die Berner Zeitung hat am 28. Januar 2019 über den steigenden Kokain-Konsum...