Home
zurück

rave it safe und dib+ auch zukünftig für dich da

Der Kanton Bern stellt per Anfang 2019 die Finanzierung für rave it safe und dib+ ein. CONTACT führt die Angebote aber weiter.

Ab 2019 sieht das Entlastungspaket des Kantons Bern keine Finanzierung für rave it save und dib+ mehr vor. CONTACT, welches rave it safe und dib+ führt, hat aber entschieden, die beiden Nightlife-Angebote eigenfinanziert weiterzuführen. Wir freuen uns, trotz Entlastungspaket weiterhin auf Partys vor Ort oder jeweils mittwochs bei dib+ an der Speichergasse für dich da sein zu können.

Wir halten es für wichtig, die schadensmindernden Angebote im Nightlife-Bereich zu erhalten. Das sieht auch der Bundesrat so und betont es in der Nationalen Strategie Sucht 2017–2024: „Besondere Beachtung erfordert der risikoreiche Konsum von psychoaktiven Substanzen aller Art in der Freizeit, speziell im Nachtleben.“ Es geht also darum, Menschen, die Partypillen, Pulver, Tropfen oder Filze konsumieren, in einem risikoarmen Umgang mit diesen Substanzen zu unterstützen.

Genau dafür sind wir da, um Konsumentinnen und Konsumenten von psychoaktiven Substanzen wie MDMA, Amphetamin oder Kokain aber auch Alkohol oder Cannabis im Nachtleben Informationen und Beratung zu bieten. Wir sind da, damit du mögliche Gefahren besser einschätzen kannst. Es gibt keinen Drogenkonsum ohne Risiko. Kein Konsum ist deshalb immer besser. Wenn du dennoch konsumieren willst, informiere dich bei rave it safe oder dib+ über Risiken und Safer Use. Unser Ziel ist es Schäden zu vermeiden.

rave it safe und dib+ werden also trotz des Entlastungspakets weitergeführt. Einige Änderungen sind aber nötig: Neu werden unsere Angebote ohne Mandatsverträge mit ADC (Aware Dance Culture) und SDS (Safer Dance Swiss) geführt. Die entsprechenden Aufgaben werden zukünftig intern übernommen. Neuer Leiter von rave it safe und dib+ ist Peter Menzi. Er hat langjährige Erfahrung im Bereich Nightlife und wird die Angebote mit einem neuen Team in Zukunft führen.

Mit dem Kantonsapothekeramt arbeiten wir nach wie vor in unveränderter, bewährter Form zusammen. Du kannst also auch im 2019 anonym und gratis Substanzen bei dib+ zum Testen bringen. Du erhältst dort Informationen und wirst auch weiterhin telefonisch über die Resultate der Substanzanalyse sowie die konkreten Risiken, die ein Konsum der getesteten Substanz mit sich bringt, informiert.

 

rave it safe und dib+ sind Angebote von CONTACT, Stiftung für Suchthilfe.

Mehr Informationen zu CONTACT

 

Das Ziel der Nightlife-Angebote rave it safe und dib+ ist es, Schäden zu vermeiden. Hier findest du grundsätzliche Informationen darüber, was du beim Konsum von psychoaktiven Substanzen beachten musst, um Risiken zu mindern.

Safer Use

 

News & Infos

25.09.2018
dib+ bleibt am 3. und am 10. Oktober 2018 geschlossen
dib+, Drogeninfo Bern, bietet mittwochs von 18 bis 20 Uhr Drug Checking...
19.09.2018
Arbeiten für rave it safe und dib+, Drogeninfo Bern?
CONTACT sucht zwei Sozialarbeiter/Sozialarbeiterinnen oder Sozialpädagogen/Sozialpädagoginnen, 60 bis 80 Prozent, für rave...
17.09.2018
rave it safe und dib+ auch zukünftig für dich da
Der Kanton Bern stellt per Anfang 2019 die Finanzierung für rave it...