Home
zurück

Cannabis: Wenig bekannter Inhaltsstoff kommt immer häufiger vor

Nebst synthetischen Cannabinoiden konnte bei diversen Drug-Checking-Angeboten in der Schweiz zuletzt auch immer wieder der Inhaltsstoff Delta-8-THC nachgewiesen werden.

Nebst Delta-9-THC und CBD kann in den Drug Checkings für Cannabis immer öfters auch eine unnatürliche Menge an Delta-8-THC nachgewiesen werden.

Wenig bekannter Inhaltsstoff rückt zunehmend in den Mittelpunkt

Beim dib Cannabis von CONTACT Nightlife wie auch bei anderen Drug-Checking-Angeboten in der Schweiz sind in der letzten Zeit vermehrt Cannabis-Proben (Blüten, Haschisch, Öle) aufgetaucht, bei denen Delta-8-THC – zusammen mit Delta-9-THC – nachgewiesen werden konnte.

Delta-9-THC ist der natürliche Inhaltsstoff von Cannabis und ist als „normales THC“ bekannt. Das ist neben CBD (Cannabidiol) der bekannteste Inhaltsstoff der Cannabispflanze. Delta-8-THC hingegen kommt auf natürliche Weise, wenn überhaupt, nur in sehr kleinen Mengen in der Cannabispflanze vor.

Weniger potent, aber trotzdem problematisch

Delta-8-THC wird aber auch künstlich produziert. Es kann aus einem CBD-Extrakt, welches chemisch mittels einer Säure in einem Lösungsmittel behandelt wird, hergestellt werden. Delta-8-THC besitzt eine ähnlich berauschende Wirkung wie das gängige Delta-9-THC, ist jedoch etwas weniger potent.

Trotzdem ist der Inhaltsstoff, wenn künstlich entstanden, nicht unproblematisch. Bei der Umwandlung von CBD zu Delta-8-THC entsteht nämlich nicht nur das bekannte Delta-9-THC, sondern auch zahlreiche Synthesenebenprodukte. Über die Wirkung dieser Nebenprodukte ist nichts bekannt. Es ist nicht auszuschliessen, dass diese toxisch wirken. Da diese Synthesenebenprodukte durch die Hersteller nicht herausgefiltert werden und so gemeinsam mit Delta-9-THC und Delta-8-THC auf Cannabisblüten oder -produkte aufgetragen werden, wird beim Konsum ein unbekanntes Gesundheitsrisiko eingegangen.

Wie synthetisches Cannabis als „natürliches Gras“ im Umlauf

Wie bei den synthetischen Cannabinoiden wird vermutlich in der Schweiz legales CBD-Cannabis mit einem chemischen Gemisch besprüht und anschliessend als „natürliches Cannabis“ in Umlauf gebracht. Wie beim synthetischen Cannabis raten wir vom Konsum solcher Proben ab. Diese Information entstand in Zusammenarbeit mit Daniel Trachsel.

 

Hier gibt es noch mehr Informationen zum Inhaltstoff Delta-8-THC.

Hier gibt es mehr noch mehr Informationen zu synthetischen Cannabinoiden.

 

Du fühlst dich bei deinem Cannabis nicht sicher?

Dann lass es lieber bei uns im Drug Checking testen!

 

Du möchtest wissen, wie ein Besuch im Drug Checking abläuft?

Dann schau dir dieses Video an.

 

Du willst keine Warnung verpassen? Dann folge uns auf Facebook und/oder Instagram.

19.05.2022
Lebensgefährliche Dosis Alprazolam in «4AcO-DMT»-Kapsel entdeckt
Anfang Mai ist bei einer im Drug Checking abgegebenen Kapsel eine lebensbedrohliche...
20.01.2022
Cannabis: Wenig bekannter Inhaltsstoff kommt immer häufiger vor
Nebst synthetischen Cannabinoiden konnte bei diversen Drug-Checking-Angeboten in der Schweiz zuletzt auch...
17.08.2021
Neue Testmöglichkeiten für Cannabis
Die Stiftung CONTACT erweitert ihr Drug-Checking-Angebot mit neuen Testmöglichkeiten für Cannabis. Ab...